Zusammenfassung
Mizuno Wave Inspire 13 1Der Mizuno Wave inspire 13 ist ein unförmiger Stabilitätsschuh, der sich leicht anfühlt. Es kann zwar einige Zeit dauern, bis er richtig eingelaufen ist, aber er ist so gebaut, dass er länger hält als vorher.

Die günstigsten Angebote des Mizuno Wave Inspire 13

Mizuno kommt mit dem Wave Inspire 13s wieder in Schwung. Wie praktisch alle Laufschuhe von Mizuno verwendet er das Wave-System, das eine lange Lebensdauer des Schuhs mit überlegener Dämpfung fördert.

Die Idee für das Wave-System kam von Mizunos Entwicklern, die wollten, dass ihre Schuhe eine Welle imitieren. Die Energie konzentrierte sich im Aufprall, aber sie verteilte sich gleichmäßig.

Es gibt einige bemerkenswerte Aktualisierungen, aber das Fundament bleibt dasselbe. Es war nicht ideal für Tempoläufe, aber lange Läufe und Shakeouts in ihnen erlaubten mir, mich zu entspannen und abzuschalten.

Mizuno Wave Inspire 13 Allgemeine Infos

Mizuno Wave Inspire 13 1

Dies ist die nächste Ausgabe von Mizunos langjähriger Flaggschiff-Stützschuhlinie. Sie konkurriert direkt mit moderaten Stützschuhen wie den Brooks Ravenna, ASICS GT-2000 und den Saucony Guide-Schuhen.

Aufgrund der schwereren Konstruktion und des höheren Gefälles von 12 mm kann er mit schwereren Support-Modellen wie dem Brooks Adrenaline GTS oder ASICS Kayano konkurrieren.

Was das Gewicht betrifft, so ist er mit 311 Gramm fast 15 Gramm schwerer als vorher. Dies ist kaum wahrnehmbar.

Mizuno Wave Inspire 13 3

Ich bin schon früher in diesen Schuhen gelaufen und hatte mit ihnen gemischte Ergebnisse, so dass ich mich darauf gefreut habe, mit ihnen zu laufen. Als ich sie zum ersten Mal öffnete, fiel mir als erstes der Stil des Schuhs auf.

Das Farbschema war ziemlich aktuell, aber die Maschen um den Zehenkasten hatten ein hörbares Knittern, wenn ich meine Hände an ihnen spürte. Das erinnerte mich an ältere Entwürfe.

Ich hatte noch nie das Gefühl, dass sich das Netz so anfühlt. Zuerst wurde ich abgeworfen, aber es atmet gut und bietet reichlich Schutz vor den Elementen.

Mizuno Wave Inspire 13 Sohle

Mizuno Wave Inspire 13 5

Die Sohle ist relativ identisch mit der des inspire 12. Der Vorderfuß ist mit geblasenem Gummi versehen, der eine leichte Plüsch-Dämpfung bietet.

Die Zwischensohle verwendet die gleiche u4icx-Technologie wie zuvor. Sie ist unglaublich leicht und ermöglicht dem Läufer einen effizienten und schnellen Start. Das ist großartig, da die Ferse sehr strapazierfähig ist.

Mizunos Signatur Wave ist auf beiden Seiten des Absatzes zu sehen. Die Idee für die “Welle” entstand aus Mizunos Inspiration, wie Wellen mit Energie umgehen: konzentrierte Energie, die sich dann auf einen größeren Bereich ausbreitet.

Mizuno Wave Inspire 13 7

Damit ist die Ferse eine der größten, die mir je begegnet ist. Viele Schuhe sind mit geteilten Sohlen gebaut, aber die erhöhte U-Form ließ sie völlig unabhängig vom Rest der Sohle erscheinen.

Der Lauf ist sehr gemütlich. Der geblasene Gummi ließ mich auf dem Vorderfuß landen, aber das Wellensystem wandelte sich in gleichmäßige Energie um, als ich mich wieder hochhob.

Da die Sohle sehr strapazierfähig war, hatte ich einige Schwierigkeiten, sie vollständig einzulaufen. Es dauerte viel länger, bis ich das von Mizuno propagierte Leichtgewicht erreicht hatte.

Als ich etwa 50 Kilometer tief in die Test eintauchte, fühlten sie sich schließlich eingelaufen. Meistens fühle ich mich nach etwa der Hälfte dieser Distanz in einem Schuh wohl. Das mag manche entmutigen, aber seien Sie geduldig, denn dieser Schuh ist auf Langlebigkeit ausgelegt.

Mizuno Wave Inspire 13 Obermaterial

Mizuno Wave Inspire 13 2

Das Obermaterial ist mit einem neu gestalteten AIRmesh versehen; Mizunos charakteristisches Netz… Statt dass die Einlegesohle in den äußeren Teil des Zehenraums übergeht, gibt es eine kleine Trennung.

Seine Absicht ist es, die Atmung und Flexibilität zu verbessern. Obwohl er in Bezug auf die Passform verbessert wurde, erinnert er kosmetisch gesehen eher an einen älteren Schuh.

Es gibt mehr Platz als in früheren Versionen, aber es fühlt sich immer noch ein wenig gemütlich an der Außenseite des Zehenraums an.

Etwas, was mich bei der älteren Version dieses Schuhs entmutigt hat, war, wie schmal er war. Ich trage Größe 13, so dass der Kauf einer halben Nummer größer im Allgemeinen keine Option ist.

Mizuno Wave Inspire 13 6

Dankenswerterweise bietet Mizuno diesen Schuh auf breiter Front an, um dagegen anzukämpfen. Wenn Sie einen breiteren Fuß haben und die Passform ein Problem ist, kaufen Sie auf jeden Fall eine halbe Nummer größer oder in Weite.

Die Ferse ist unglaublich stabil und hält einen fest im Schuh. Es ist eine der größeren Ferseneinheiten, die ich getestet habe. Das ist aber keine schlechte Sache! Dank dessen fühlte ich mich völlig unter Kontrolle, selbst wenn ich durch fragwürdiges Gelände fuhr.

All diese Elemente kommen zusammen, um mit Mizunos adaptivem DynamotionFit-System zu arbeiten. Die Schnürung war eng und komfortabel.

Mizuno Wave Inspire 13 Zusammenfassung

Mizuno Wave Inspire 13 4

Ich hatte meinen ersten DNF-Marathon in einem Paar Inspire 10s. Im Training bemerkte ich, dass sie schmal waren, aber ich dachte mir nichts dabei, denn sie waren zwar eng, aber nicht zu eng. Ich liebte die zusätzliche Unterstützung, vor allem, weil sie für einen Läufer auf der schwereren Seite war.

Als ich mich dem Ende meines Rennens näherte, hatte mich die enge Passform endlich erreicht, und meine weißen Schuhe waren nun von Blasenbildung im Zehenbereich rot gefärbt. Ich konnte nicht weiterlaufen, weil ich so starke Schmerzen hatte.

Ich gab ihnen ein paar Wochen später noch eine Chance, hatte aber eine ähnliche Leistung, die mich zwang, sie in den Ruhestand zu schicken und mich auf etwas Besseres zu konzentrieren.

Als ich sie ein paar Jahre später wieder besuchte, war ich natürlich etwas nervös, bin aber unvoreingenommen an die Sache herangegangen. Ich bin ein großer Fan der Aktualisierungen, die im Fundament des Schuhs vorgenommen wurden.

Sie hat einen weichen Lauf und passt sich bei jedem Fußtritt an. Ich werde über die Enge in der Zehenbox hinausblicken, da sie in der Breite angeboten wird.

Ich bleibe dabei, dass ich kein Fan davon bin, wie es kosmetisch aussieht, aber der Lauf ist das, was wirklich zählt. Es ist ein solider Stabilitätstrainer, der auf lange Sicht da ist.

Er ist wie ein 18-Rad-Laufzeug gebaut. Es ist schwer und groß, aber wenn es einmal in Lauf kommt, ist es eine Kraft, mit der man rechnen muss.

Wir danken den netten Leuten von Mizuno, die uns ein Paar Wave Alchemy 12 zum Testen geschickt haben. Dies hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis des Testberichts, der nach mehr als 50 Kilometer in ihnen geschrieben wurde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*