Testbericht

Saucony Kinvara 7 Test

119.99
9.7

Dämpfung

9.0/10

Qualität

10.0/10

Obermaterial

10.0/10

Sohle

9.5/10

Laufleistung

10.0/10

Vorteile

  • sehr lange Laufleistung
  • strapazierfähiges Obermaterial
  • herausnehmbare Innensohle
  • optimierte Passform
  • gute Stabilität, hält den Fuß fest im Schuh

Nachteile

  • bisher keine Nachteile bekannt

Zusammenfassung

Das Saucony Kinvara 7 weist eine Handvoll signifikanter Änderungen gegenüber früheren Versionen auf. Läuferinnen und Läufer, die der Kinvara-Linie treu geblieben sind, werden sich jedoch weiterhin über den leichten, reaktionsschnellen Lauf des Schuhs freuen. Zu den wichtigsten Unterschieden zwischen dem 6er und 7er gehören Aktualisierungen der Laufsohle, des Dämpfungssystems der Zwischensohle und des Obermaterials.

*Aufgrund von vertraglichen Festlegungen mit einem Großteil der Laufschuhmarken, kann AmazonDE deutlich günstigere Preise anbieten als vergleichbare Shops.


Trotz mehrerer Modifikationen an der damaligen Zwischen- und Laufsohle behält der Kinvara 7 dieselbe Einfachheit und denselben Stil bei, die seit seiner Markteinführung im Jahr 2010 zur Etablierung seiner eingefleischten Fangemeinde geführt haben.

Dieser Schuh fühlt sich auf jedem Lauftyp angenehm an. Verwenden Sie ihn als täglichen Laufschuh, Geschwindigkeitstrainer und Langlaufschuh. Er ist bekannt für seine beeindruckende Ausgewogenheit von Komfort und Leistung und bietet ein festes und reaktionsfreudiges Laufgefühl, das mehr dem des ursprünglichen Kinvara entspricht.

Ich habe das Testen des Kinvara 7 mit Spannung erwartet, da mir das Kinvara 6 so gut gefallen hat. Als ich die Schachtel öffnete, war ich von dem hellen Türkis und dem Chartreuse ombrŹ Styling des Obermaterials begeistert.

Der Kinvara 7 ist sicherlich ein auffälliger Schuh. Ich finde, dass er am ehesten mit dem New Balance Zante vergleichbar ist.

Saucony Kinvara 7 Allgemeine Informationen

Das $110 Kinvara 7 wiegt 6,6 oz für Frauen (Größe 8) und 7,7 oz für Männer (Größe 9) mit einem 4 mm Fersen-Vorderseite (Zeh)n-Differential (18 mm Vorfuß, 22 mm Ferse).

Die Passform der Version 7 bleibt unverändert gegenüber der Version 6 mit einem adäquaten, aber nicht besonders breiten Vorderseite (Zeh)nraum und einem angenehmen Gefühl im Mittelfußbereich. Diese Version läuft maßhaltig.

Das Kinvara 7 wurde auf gepflasterten Straßen und präparierten Schotterwegen getestet. Er zeigte gute Leistungen auf langen Läufen, schnellen Tempi und allem dazwischen.

Obwohl einige wesentliche Änderungen in der Technologie des Schuhs vorgenommen wurden, bleibt der allgemeine Charakter der Version 7 der Kinvara-Erfahrung treu.

Saucony Kinvara 7 Sohle

Obwohl sich das Platzierungsmuster leicht verändert hat, verwendet der Kinvara 7 in strategischen Zonen an der Sohle weiterhin spritzgeblasenen Gummi, um das Gewicht des Schuhs niedrig zu halten und gleichzeitig optimale Haltbarkeit und Schutz in den Bereichen mit dem höchsten Bodenkontakt zu bieten.

Die strategische Platzierung von spritzgeblasenem Gummi unter dem Vorderfuß und entlang des Seitengewölbes in der TRI-FLEX-Konfiguration sorgt für Traktion und Haltbarkeit und verteilt die Stöße gleichmäßiger über die Sohle.

Saucony hat die PowerGrid EVA+-Schaumstoffplattform durch den elastischen EverRun SSL ersetzt, der wesentlich dichter und fester ist als frühere Modelle.

EverRun soll seine Integrität länger erhalten als Standard-EVA-Schaumstoff; und ich gehe davon aus, dass Version 7 mit seiner Einleitung das bisher haltbarste Kinvara sein wird.

Diese Änderungen haben sich zweifellos auf das Fahrverhalten des Schuhs ausgewirkt. Bei meinem ersten Lauf mit dem Kinvara 7 spürte ich einen merklichen Unterschied in der Weichheit des Fahrverhaltens.

Während das Kinvara 6 und frühere Versionen ein weiches, luxuriöses Fahrverhalten aufwiesen, ist das Kinvara 7 viel fester. Der Schuh fühlt sich an, als sei die Stapelhöhe höher als bei der Version 6, aber sie ist genau gleich.

Ich führe dieses Gefühl auf die Festigkeit zurück. Der Kinvara 7 ist viel weniger fehlerverzeihend als der 6.

Bei meinen ersten Läufen in diesem Schuh auf der Straße fühlte sich mein Fuß ziemlich steif an, ich konnte meinen Fuß hörbar auf den Bürgersteig klatschen hören; ein Phänomen, das ich beim 6er nie erlebt habe. Im Gegensatz zum 6er erfordert der 7er ein paar Kilometer Einlauf, bevor er sich unter dem Fuß natürlich anfühlt.

Saucony Kinvara 7 Obermaterial

Der obere Teil des Kinvara 7 übernimmt die beiden vorherrschenden technischen Merkmale der Version 6: FlexFilm und das Pro-Lock-Schnürsystem.

Die FlexFilm-Overlays sind mit dem Obermaterial des Schuhs verschweißt, um Nähte zu vermeiden. FlexFilm versteift das Obermaterial, behält aber genug Flexibilität, um komfortabel zu sein.

Ich muss zugeben, dass ich enttäuscht war, als ich sah, dass das Pro-Lock-Schnürsystem in dieser Version wieder auftauchte, weil ich es unnötig und sogar einschränkend finde.

Beim ersten Mal, als ich das Kinvara 6 trug, musste ich 30 Minuten nach dem Lauf anhalten, um die Schnürsenkel und die Pro-Lock-Stücke zu lockern, die unter der oberen Haupteinheit, aber auf der Zunge sitzen, weil mein Fuß taub geworden war.

Nachdem ich dieses Unbehagen bei Version 6 erlebt hatte, wusste ich, dass ich die mittleren Schnürsenkel locker lassen musste, und so konnte ich diese Probleme bei Version 7 vermeiden. Das Obermaterial des Kinvara ist ohnehin eng anliegend, so dass die Pro-Lock-Schnürung nicht erforderlich ist.

Allerdings bleibt diese technische Komponente bestehen, so dass für Läufer mit einem niedrigeren Fußgewölbe oder einem breiteren Fuß das übermäßig dichte Pro-Lock-System erhebliche Beschwerden verursachen könnte.

Trotz dieses Problems war die Vorderseite (Zeh)nkappe des Kinvara 7 wie bei den Vorgängermodellen ausreichend. Der Fersenkontraktor ist weich und nachgiebig, wo er gegen die Achillessehne anstößt

Saucony Kinvara 7 Zusammenfassung

Der Kinvara ist aus gutem Grund Sauconys anerkanntester Beitrag zum Laufschuhmarkt. Der Kinvara 7 entspricht dem leichten, leistungsstarken Komfort, den Läuferinnen und Läufer von diesem Schuh gewohnt sind.

Allerdings unterscheidet er sich von der Version 6 in vielen bemerkenswerten Punkten, die von langjährigen Kinvara-Loyalisten vielleicht nicht sehr geschätzt werden.

Zweifellos bleibt die Version 7 dem Charakter des Kinvara treu, aber keine der Änderungen sind Verbesserungen, abgesehen von der erhöhten Haltbarkeit.

Wenn ich gezwungen wäre, mich zwischen dem Kinvara 6 und dem Kinvara 7 zu entscheiden, würde ich nicht zögern, mich für die Version 6 zu entscheiden. Ich bevorzuge das weiche, luxuriöse Fahrverhalten der Version 6 gegenüber der Steifigkeit der Version 7.

Obwohl der Kinvara 7 für sich genommen ein außergewöhnlicher Schuh ist, der sich für jede Art von Laufen eignet

Wir danken den netten Leuten in Saucony, die uns ein Paar Kinvara 7 zum Testen geschickt haben. Dies hatte keinen Einfluss auf das Ergebnis des Testberichts, der nach mehr als 50 Meilen in ihnen geschrieben wurde.

Günstigstes Angebot sichern
Saucony-Kinvara-7-Lateral-Side
Niedrigster Preis verfügbar auf
119.99
Versand: 0,00 €
HerrenDamen

*Aufgrund von vertraglichen Festlegungen mit einem Großteil der Laufschuhmarken, kann AmazonDE deutlich günstigere Preise anbieten als vergleichbare Shops.

*Aufgrund von vertraglichen Festlegungen mit einem Großteil der Laufschuhmarken, kann AmazonDE deutlich günstigere Preise anbieten als vergleichbare Shops.
Günstigstes Angebot sichern
Saucony-Kinvara-7-Lateral-Side
Niedrigster Preis verfügbar auf
119.99
Versand: 0,00 €
HerrenDamen

*Aufgrund von vertraglichen Festlegungen mit einem Großteil der Laufschuhmarken, kann AmazonDE deutlich günstigere Preise anbieten als vergleichbare Shops.

*Aufgrund von vertraglichen Festlegungen mit einem Großteil der Laufschuhmarken, kann AmazonDE deutlich günstigere Preise anbieten als vergleichbare Shops.

Alternativen zum Saucony Kinvara 7 in unserem Laufschuhe Test

Unser Laufschuhe Test
In unserem Laufschuhe Test zeigen wir dir die 30 besten Laufschuhe aus dem aktuellen Jahr 2020. Wir sagen dir, was du beim Kauf von Laufschuhen beachten musst und haben die Preise von mehreren Anbietern verglichen und in einem Preisvergleich gegenübergestellt. So findest du gleich noch das günstigste Angebot.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*