Zusammenfassung
Der Ride ISO 2 ist ein zuverlässig gedämpfter Schuh, der nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig ist. Das genau richtige Maß an weicher, reaktionsfähiger Dämpfung und das anpassungsfähige Obermaterial machen ihn zu einer soliden Einzelschuhwahl für den neutralen Läufer.

Saucony Ride ISO 2 Intro

Der Ride ISO 2 hat ein aktualisiertes ISOFIT-Verschlusssystem, das sich besser in den Schuh integriert und eine bessere Verriegelung am Sattel bietet. Das Doppel-Jacquard-Mesh hat das nicht-tragende Material ersetzt, das die erste Version geplagt hat.

Das neue Mesh ist nicht nur bequemer, sondern auch flexibel, um sich an unterschiedliche Fußformen anzupassen. 2 mm DWRFOAM wurden in die Zwischensohle eingebracht, was etwas mehr Dämpfung bringt, aber auch dazu beiträgt, die Fahrt weicher zu machen.

Saucony Ride ISO 2 Erste Eindrücke

Saucony Ride ISO 2

Die Aktualisierungen der Ride ISO 2 haben die Passform wirklich verbessert. Er ist eng anliegend mit einem Hauch von Platz im Vorfußbereich und lässt kein Verrutschen zu.

Diese Version hat ein eher traditionelles Aussehen mit einfachen Farbmöglichkeiten, abzüglich der heißen rosa Laufsohle, die nicht wirklich mit dem Gesamtdesign kollidiert.

Der ISO 2 hat einen fast luxuriösen Schritt in der Haptik, der der Größe entspricht. Der Schuh erfordert keine zeitliche Pause, da mein erster Ausflug 10 Meilen lang war und sie sich erstaunlich anfühlten.

Saucony Ride ISO 2 Sohleneinheit

Sauconys zuverlässige DWRFOAM-Zwischensohle setzt sich in der ISO 2 mit sehr subtilen Änderungen fort, die zu großen Komfortdividenden geführt haben. In diesem Update wurden 2 mm des herkömmlichen Schaums hinzugefügt.

Dies hat dem Schuh einen luxuriöseren Schritt bei Stürzen verliehen, aber auch die Oberschenkel etwas weicher gemacht, was sich bei höheren Laufleistungen bemerkbar macht. Das markierte Band des dünnen EVERUN bleibt immer noch knapp unter dem Schaft des Schuhs verborgen.

Die Dämpfung der beiden ISO trifft einen Sweet Spot zwischen Leistung und Alltagstrainer. Der ISO ist weich, aber nicht zu weich, und er bleibt relativ reaktionsfähig für Up-Tempo-Läufe wie Fartlek oder Meilenwiederholungen.

Selbst mit dem Zusatz von 2 mm bleibt die Gesamthöhe des Stapels mit 27 mm/19 mm gleich. Saucony hat dies durch eine Reduzierung der Menge an Laufsohlengummi erreicht. Ein neuer Crystal Rubber hat den dickeren Kohlenstoffgummi der ISO 1 ersetzt.

Die Laufsohle ist jetzt dünner und stromlinienförmiger mit etwas Sprungkraft. Dies hat zu einem viel weicheren Übergang, einem angenehmen propriozeptiven Bodengefühl und einem ausgeprägten leichten Absprung geführt.

Ich sehe kein Problem mit der Haltbarkeit, da die Menge an Gummi ausreichend erscheint und es nur sehr wenige Verschleißerscheinungen gibt.

Saucony Ride ISO 2 Oberteil

Saucony Ride ISO 2

Viele der Verbesserungen der Ride-ISO wurden im oberen Bereich vorgenommen. Ein neues Doppel-Jacquard-Gewebe ersetzt das zuvor verwendete nicht dehnbare Monofilament-Obermaterial.

Dieses neue Netz bietet Dehnung und Struktur mit überlegenem Komfort und Atmungsaktivität. Was ich am meisten schätzte, war der effektive und dennoch geräumige Halt, den es durch die Zehenkappe bietet.

Ein Hauptproblem, das viele bei der ersten Version hatten, war die fehlende Unterstützung des Mittelfußes. Die ISO 2 löst dieses Problem mit einem besser integrierten Fit-Band, das schmalere und flacher geschnittene Bänder hat.

Dies ermöglicht eine besser anpassbare Passform, die sich gut an meinen Fuß anpasst. Die Unterstützung war genau richtig, um meinen Mittelfuß auch bei höheren Geschwindigkeiten sicher und ohne Druck oder Unbehagen zu fixieren.

Saucony Ride ISO 2 Innen

Ein interner Stiefel wird auf die ISO 2 übertragen und bleibt unverändert, wobei die überfüllte Zunge des Schuhs an Ort und Stelle gehalten wird. Der großzügig gepolsterte Knöchelkragen, der auf einem steifen Fersenrand sitzt, scheint ebenfalls unverändert zu bleiben.

Die Ferse hielt meinen Fuß in der Mitte, während sie eine wirksame und bequeme Arretierung bot, und ich habe nie ein Ausrutschen oder Unbehagen erlebt.

Sehr selten ist es so, dass ein Schaft meine Aufmerksamkeit wirklich erregt, aber ich muss sagen, dass dies einer der bequemsten und am besten sitzenden ist, die ich seit langem erlebt habe.

Saucony Ride ISO 2 Fazit & Zusammenfassung

Der Ride ISO 2 ist ein gut gepolsterter und dennoch reaktionsschneller Trainer, der komfortabler und schneller ist als zuvor.

Dies ist wirklich ein Schuh, der bei fast allem gut funktioniert, vom täglichen Laufen bis hin zum Tempotraining, der sich aber auch auf längeren Strecken hervorragend eignet.

Für eine klare Mehrheit der Läufer wäre dies auch ein respektabler Laufschuh. Das traditionelle Aussehen und das Gefühl dieses Schuhs machen ihn meiner Meinung nach für viele Läufer zu einem einzigen Schuh.

Unser Laufschuhe Test – Alternativen zum Saucony Ride ISO 2

Laufschuhe Test – Die besten Sportschuhe 2020 für Damen und Herren